Flyer

Das Alte Testament hat mich von den ersten Tagen meines Christseins (und davor) fasziniert und hat immer wieder auf außergewöhnliche Weise in mein Leben gesprochen.
Aus dem Leben ins Leben – so erlebe ich alttestamentliche Texte immer wieder.
Texte aus dem AT wurden zu Wegbegleitern für mich, die mir den Weg weisen, manchmal nur den nächsten Schritt, aber vor allem den.
Das wollen prophetische Texte im AT: Wegweiser sein für die nächsten Schritte, auch und gerade wenn sie in die fernere Zukunft schauen.
Wir wollen uns auf eine Reise machen, um das AT neu zu entdecken, über alttestamentliche Prophetie zu staunen und insbesondere einige Texte aus dem faszinierenden Jesajabuch zu lesen.

Heiko Wenzel

Die Vorträge können als mp3 Datei auf CD zum Preis von €15.- inkl. Versand bestellt werden. Bitte per E-Mail an schulungstage@evangelikal.at

Die nächsten Schulungs- und Begegnungstage finden von 23.-26.10.2020 statt

Thema:
Jesaja – Geschichte einer Leidenschaft

...und warum das Alte Testament uns vom Hocker reißt


Weitere Infos folgen in Kürze

Redner

Image

Heiko Wenzel

Zu meiner Person:

verh. seit 1995, vier Kinder zw. 7 und 24 Jahre,  leidenschaftlicher Alttestamentler (Prof. an der STH Gießen) und Mentor,
Hobbies: Fußball und Motorradfahren

Workshops

Die Workshops sind ein optionales Zusatzangebot.
Fühlt euch frei diese Zeiten auch für euch selbst und einer eigenen Freizeitgestaltung zu nutzen!

Workshops 1-5 werden nur am Samstag angeboten.
Workshops 6-10 werden nur am Sonntag angeboten.

Dieses Jahr bieten wir an zwei Tagen insgesamt 10 verschiedene Workshops an!
Es handelt sich hier um ein optionales freiwilliges Zusatzangebot.Fühlt euch frei hier auch eine eigene Freizeitgestaltung zu wählen.

Einige haben begrenzte Teilnehmerzahlen. Infos siehe unten:

1) Hilfe – wie kann ich den Willen Gottes erkennen?

Wenn es Dein Herzenswunsch ist, Gottes Willen für Dein Leben zu erkennen, bist Du in diesem Workshop goldrichtig. In drei Schritten wollen wir das Thema behandeln und vertiefen.
Willi Heusser

Willi Heusser

Auf einem Bauernhof im Zürcher-Oberland bin ich aufgewachsen und lernte Landwirt. Vor der Militärzeit verlor ich meinen Bruder durch Selbstmord und kam dadurch zum Glauben an Jesus Christus. Auf einer Kreuzfahrt in Israel lernte ich meine Frau Hanna kennen und Gott schenkte uns 4 Söhne. Zusammen waren wir über 40 Jahre als Missionare im Gemeindeaufbau tätig. Seit 2016 erfreuen wir uns der Pension und genießen unsere 11 Enkelkinder. Wir leben in Imst Tirol und helfen dort in der Gemeinde mit.


2) Fragen, Zweifel, Gespräche: Apologetik für lebendige Gemeinden
Eine Atmosphäre, in der wir gefahrlos Fragen stellen. Ein Glaube mit Herz und Hirn. Gelassene Sicherheit im Gespräch mit Andersdenkenden. Wie entsteht das in Deiner Gemeinde, egal ob ganz besonders oder ganz normal?  In diesem Workshop reden wir gemeinsam über 5 Bibelstellen aus dem Alten und Neuen Testament. Wir überlegen 5 Schritte zur Barmherzigkeit mit unseren Zweifeln und Fragen. Wir überfliegen 5 zentrale Argumente.
C dsdasds

Dr.phil. Christian Bensel

ist begeistert und überzeugt von Jesus Christus. Er lebt mit seiner Frau und vier Kindern in Weißkirchen. Er studierte Linguistik und Philosophie. Er ist Hausmann, Mitarbeiter einer Kirchengemeinde und Referent von begruendetglauben.at . Er kocht gern, liest Zeitung, Herr der Ringe und Bücher über die Antike und schaut gern YouTube-Filmbesprechungen auf dem Hometrainer.


3) Überblick Altes Testament – to go!

In diesem Workhsop erhältst du einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse, Personen, Jahreszahlen und Bücher des Alten Testaments. Du lernst spielerisch die Highlights in chronologischer Reihenfolge. Danach kennst du die großen Könige, Propheten, historisch einschneidensten Ereignisse für das Volk Israel und kannst diese auf einer Zeitachse skizzieren – unkompliziert, effektiv und zum Mitnehmen!

Der Workshop findet ab 6 Personen statt.

Claudia Böckle

Claudia Böckle

ist Musikpädagogin und Theologin (Unisa); sie lebt seit 2004 zusammen mit ihrem Mann in Wien, wo sie in einem Musikverlag für Werbung und Lektorat zuständig ist. Nebenberuflich ist Claudia Böckle Korrekturleserin, vorwiegend für theologische, akademische Arbeiten und Bücher. Sie ist Lernbegleiterin und Korrektorin bei IGW International (Institut für gemeindeorientierte Weiterbildung, Zürich), außerdem Ratsmitglied in der Österreichischen Evangelischen Allianz.

 


4)  „Intimität – mehr als nur Sex“ -
Für Paare  (verliebt,verlobt,verheiratet)

Intimität und Sexualität sind in vielen christlichen Gemeinden kontrovers gesehen. Dabei werden in Gottes Wort enorm viele wertvolle Prinzipien für einen guten Umgang damit aufgezeigt. In unserem gesellschaftlichen Wandel ist die moralische „Keule“ zu wenig hilfreich. Erst nachdem die Sinnhaftigkeit für die biblischen Prinzipien nachvollziehbar sind, wird die Anwendung im Alltag praktiziert. Die Darstellung dieser Prinzipien ist ein Teil des Workshop, die Anwendung im Lebensalltag der andere Teil.

Prugger

Brigitte und Ernst Prugger,

Gemeindebau in Österreich, Lebens-, Sozial-, Ehe- und Familienberater, Gründer Weisses Kreuz Österreich, Entwickler und Trainer von "twogether" Paarbegleitungskursen. Seit über 40 Jahren ist das Thema Beziehungen zwischen Mann und Frau ihr Thema. Ihre Seminartätigkeit erstreckt sich über den gesamten deutschsprachigen Raum. Eine eigene Beratungsstelle in Wien, sowie die Mitarbeit in mehreren Netzwerken ermöglicht einen großen Einblick in das Thema Intimität und Sexualität.


5) Durch die Schöpfung die Bibel      verstehen

Erst wer die Schöpfung sieht und versteht, kann auch die Bibel richtig verstehen. Was Gott mit seinem Wort wirklich meint, das hat er in der Schöpfung praktisch umgesetzt und für uns Menschen sichtbar gemacht. Wir Christen stehen in der Gefahr, Gottes Reden in der Bibel völlig getrennt von seinem Handeln in der Schöpfung zu betrachten. Das hat zu einer theoretischen, für den Alltag untauglichen Theologie geführt. Gott offenbart sich uns in der Kombination von seinem Wort und seiner Schöpfung. Das wollen wir in dem Workshop entdecken.

Der Workshop findet im Freien statt!

C dsdasds

Theodor Hippel

hat drei große Leidenschaften: Die Verkündigung von Gottes Wort, die Verwaltung von Gottes Schöpfung (in seinem Forstbetrieb) und die Arbeit mit und an Menschen.


6) Seelsorge für jedermann und jedefrau

Bevor es zur großen Krise kommt, kann viel getan werden – in der Gemeinde. Basisseelsorge sozusagen - um vorzubeugen, aber auch um in alltäglichen Schwierigkeiten zu helfen. Auch die Fähigkeit, ernstere Probleme zu erkennen und sie rechtzeitig an Fachleute weiterzuleiten, ist wichtig. Jeder kann das – aber nicht alle machen das gut. Ein bisschen Grundbildung für die Basisarbeit braucht es schon. Was kann in der Gemeinde an Seelsorge geleistet werden? Wie kann diese Arbeit gefördert werden und wie ist der Zusammenhang zwischen Basisseelsorge und Gemeindegesundheit?

Richard Moosheer

Richard Moosheer

Jahrgang 1956, 5 Kinder, 13 Enkelkinder, Vizerektor am Campus Danubia, unterrichtet im Bereich Seelsorge. Er hat jahrelange Erfahrung in Gemeindearbeit und als theologischer Lehrer.


7) Der Frust mit der Lust

Nicht nur die Menschheits- und Kirchengeschichte zeugt von der Auseinandersetzung um das richtige Verständnis von Lust in der Sexualität. Auch heute noch ringen sowohl Singles mit ihrem Umgang, als auch Paare mit der Entwicklung einer leiden-schaftlichen Sexualität. In diesem Workshop wollen wir Singles und Paaren eine Hilfestellung bieten.

Michael Bozanovic

Michael Bozanovic

Jugendreferent im BEG, Religionslehrer der Freikirchen und Entwicklungssensibler Sexualpädagoge im Weißen Kreuz Österreich


8) My Friends - Mit meinen Freunden Gott erleben

Unsere kirchenfernen Freunde wollen Gott erleben und nicht belehrt werden, deswegen zielt das MyFriends Training darauf ab, "Gott erleben" möglich zu machen. Wenn die Freunde Gott erleben, steigt die Neugierde nach ihm und wir können mit ihnen in der Bibel Jesus entdecken und sie begleiten, bis sie ihr Leben ihm anvertrauen. Man muss keine Ausbildung haben, um MyFriends zu leben, einfach nur ein Herz für unseren Vater und die Freunde, die ihn nicht kennen.

Image

Margit Eichorn

ist seit über 20 Jahren Mitarbeiterin von Campus für Christus (ehemals Agape Österreich) mit den verschiedensten Aufgaben. Ihr Grundberuf ist Psychologin und sie arbeite auch psychotherapuetisch. MyFriends ist seit 2 Jahren ihre  Aufgabe und sie ist begeistert davon, weil sie es als einen Schlüssel für Erneuerung in unseren Gemeinden sieht.


9) Jesus ist nie fast ertrunken. Erfüllte Prophetie im Neuen Testament

 Viele Ereignisse im Leben Jesu wurden im Alten Testament vorausgesagt. Tatsächlich? Wenn man die entsprechenden Stellen nachschlägt, wird man bald feststellen, dass die Sache nicht ganz so einfach ist. Wörtliche Erfüllungen von konkreten Voraussagen gibt es kaum. Was aber meinen die neutestamentlichen Autoren, wenn sie schreiben, dass sich etwas „erfüllt“ hat?

Armin Wunderli

Dr. Armin Wunderli

lehrt an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems und am Campus Danubia Hermeneutik, Religionspädagogik, Ökumenische Theologie und Interreligiöses Lernen. Er ist Amtsleiter des Schulamts der Freikirchen und unterrichtet freikirchliche Religion am Gymnasium.


10) Spricht Gott auch heute noch?

Wir beschäftigen uns in diesem Workshop mit dem Reden Gottes. Wie hat Gott in der Bibel gesprochen? Wie hat er mit den Menschen der Bibel gesprochen? Spricht Gott auch zu mir? Wie spricht er? Alle diese Fragen beleuchten wir mit biblischen Beispielen und praktischen Anwendungsmöglichkeiten.
C dsdasds

Harald Höllermann

ist glücklich verheiratet mit Ani und hat 2 wundervolle Kinder. Er kommt beruflich ursprünglich aus dem technischen Bereich, seit 2012 ist er als Missionar bei Jugend mit einer Mission tätig, davon 2 Jahre in Norwegen. Seit 2014 leitet er Jugend mit einer Mission Österreich in Wien und ist Mitglied der Baptistengemeinde Mollardgasse.


Generation Y – Glaube und Kirche aus der Sicht junger Erwachsener

"Generation Y - Glaube und Kirche aus der Sicht junger Erwachsener" Millenials sind VertreterInnen der Generation Y (Jahrgang 1980 - 2000). Es ist eine Generation, die das Bild einer geordneten Kirche strapaziert. Sie stellen viele Fragen und wollen sich bis zum Schluss nicht festlegen, weil sie es lieben, flexibel und frei zu sein. Millenials wollen sehen, ob dein Glaube im Alltag Bestand hat, sie hinterfragen und fordern heraus. Glaube und Millenials passen gut zusammen. Sie finden das Leben von Jesus ansprechend, weil Jesus ganzheitliche Spiritualität gelebt hat, Menschen an sich herangelassen, radikal geliebt und herausgefordert hat.Ich (Jahrgang 1983) möchte mich mit euch auf eine Entdeckungsreise begeben und zusammen den Fragen nachgehen, wie Millenials glauben, was sie sich von der Kirche wünschen, was die Herausforderungen, aber auch die Stärken dieser Generation sind und wie sie letztendlich die Kirche des 21. Jahrhunderts beeinflussen.

Kann wahlweise am  Freitag oder Samstag besucht werden.


C dsdasds

Miriam Linseder

ist als Lehrerin an einer Neuen Mittelschule tätig. Zusätzlich hat sie die Ausbildung als Erlebnispädagogin und Supervisorin gemacht und hat jahrelange Erfahrung in der Jungschar- und Jugendarbeit. Beim ABÖJ ist sie als Coach für Jungschar-Gruppen und Schulungen tätig.

Infos & Kosten

  • Familien

    Uns liegen Familien sehr am Herzen und daher wollen wir die Teilnahme auch mit Kindern ermöglichen. Das Team von „Neues Leben“ kümmert sich um ein altersgerechtes Kinderprogramm. Für Eltern mit Kleinkindern wird eine Audio-Übertragung in einen Nebenraum eingerichtet werden.

  • Rabatt

    Du bist SchülerIn, Lehrling oder StudentIn einer Uni oder Hochschule und unter 30 Jahre alt? Dann erhältst du durch einen Klick auf den Studentenbutton im Anmeldeformular einen Rabatt!

  • Anmeldung

    Die Zimmervergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung nach Überweisung der gesamten Tagungskosten! Wenn das Hotel voll belegt ist, können wir uns um Ausweichquartiere in der näheren Umgebung kümmern. Dies ist aber mit Mehrkosten verbunden, auch wenn der Standard der Zimmer u.U. niedriger ist als im Tagungshotel!

  • Musik

    Es begleitet uns die Band der Freikirche Traun

  • Programm

    Der Bezug der Zimmer ist am 23.10.2020 ab 16:00 Uhr möglich. Der erste Programmpunkt ist das gemeinsame Abendessen um 18:00 Uhr. Danach beginnt um 20:00 Uhr Plenum die erste Veranstaltung. Den genauen Programmablauf bekommen alle angemeldeten Personen ca. zwei Wochen vor der Tagung zugeschickt. Die Veranstaltung endet am Montag 26.10.2020 nach dem Mittagessen

Kosten

Die Kosten setzen sich aus dem Tagungsbeitrag in der Höhe von € 70.- pro Person
sowie den Nächtigungskosten pro Person je nach Kategorie inkl. Vollpension zusammen:

Einzelzimmer: € 224.- 
Doppel & 3-Bettzimmer: € 186.-
Mehrbettzimmer: € 168.-
 
Kinder im Zimmer der Eltern (max. 2):
0-5 Jahre: € 0.-
6-9 Jahre: € 90.-
10-14 Jahre: € 114.-

Kinder im eigenen Zimmer 
6-9 Jahre: € 132.-
10-14 Jahre: € 150.-

Hund: € 30.-

Tagesgäste ohne Verpflegung: Tagungsbeitrag € 70.-
Tagesgäste mir Mittags- und Abendbuffet: Tagungsbeitrag + € 87.-

Die aufgelisteten Preise gelten nur bei Teilnahme an der gesamten Tagung
Die Teilnahme an einzelnen Tagen oder Abmeldung von einzelnen Tagen ist nicht möglich.

Stornobedingungen:

Bei Stornierung ab 30.09.2020 wird der Tagungsbeitrag einbehalten.
Gäste die ausserhalb des Tagungshotels untergebracht sind, müssen darüber hinaus, die vom jeweiligen Hotel verrechneten Stornogebühren bezahlen sofern wir das Zimmer nicht anderwärtig vergeben können.

Anmeldung

Die Anmeldung ist ab sofort möglich!

Hotel & Anreise

Die Tagung findet  im Hotel „Freunde der Natur“ statt.

Die Wellnesoase inkl. finnischer Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine, Außensauna, Ruheraum & Getränkebar steht gegen eine geringe Gebühr von € 5.- / Person /Tag zur Verfügung! (Zutritt ab 16 Jahren) Informationen zu Ausstattung und Zimmer findet man auf der
Website Hotel

Image

Aussteller & Büchertisch

Für alle, die gerne bei den Schulungs- und Begegnungstagen ihr Projekt vorstellen, ihre Organisation bewerben oder Informationen weitergeben möchten:

Alle Infos im Plenum werden nur noch als Präsentation vor und nach den Veranstaltungen weitergegeben.
Für jedes Projekt steht, nachdem es von der Leitung der Schulungs- und Begegnungstage angenommen wurde, 1 Seite zur Verfügung. Bitte verzichten Sie auf Musik. Wenn Sie Animationen verwenden, bitte beschränken Sie Ihren Beitrag auf 20 Sekunden. Bitte im Format 16:9 vorbereiten.

Darüber hinaus gibt es aber nach wie vor die Möglichkeit, einen Info-Stand im Hotel aufzubauen. (Begrenzter Platz - verbundene Werke haben Vorrang)  Anmeldung erforderlich!

Bitte senden Sie ihre Anfrage und Präsentation im PPT-Format an schulungstage@evangelikal.at

Ein Büchertisch steht während der gesamten Tagungsdauer zur Verfügung!

Noch Fragen?

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht